Michael Schultz Daily News Nr.634

Karlsruhe, den 13.03.2014

Liebe Freunde,

der Messeauftakt in Karlsruhe kann sich sehen lassen: zum Preview kamen gestern deutlich mehr Besucher als in den Jahren davor. Auch die Qualität und Internationalität der Kunstinteressierten haben sich enorm verbessert. Die ˈArt Karlsruheˈ ist angekommen im globalen Messezirkus; lange schon - jetzt aber im Zentrum. Sollte man es irgendwann noch schaffen, aus dem unübersichtlichen Messelabyrinth der 4 Hallen 2 zu machen, dann verliert bzw. verirrt sich der kauffreudige Kunstsammler eher weniger im unübersichtlichen Ausstellungsforum. Aber ein Cut würde auch das Ausstellungsgut aufs notwendige reduzieren.
Wie dem auch sei; fürs Erste sind wir recht zufrieden. Bereits in den ersten Messeminuten konnten wir Reservierungen für Kunstwerke von SEO, Helge Leiberg, Monika Sigloch, Norbert Bisky und Sabina Sakoh entgegennehmen. Zur Messesensation gestaltete sich die Opening-Performance von Guillaume Bruère: mit ganzem Körpereinsatz und voller Energie wurden ausgewählte Standbesucher porträtiert. Unter ihnen viele bekannte Gesichter aus der deutschen Sammlerschaft. Seine Zeichnungen wurden ins Messekonzept integriert und sind nun Bestandteil der Koje (Fotos morgen).
Mit unserer ungewöhnlichen Standgestaltung, in deren Zentrum ein bemalter Buick in Originalgröße von Ma Jun steht, haben wir ein weiteres Mal überrascht. Besucher und Presse sind gleichsam begeistert; die ˈBadische Zeitungˈ titelte zum Messeauftakt mit einer Abbildung unseres Standes.
Heute Abend um 23:15 Uhr sendet der SWR einen Bericht über die ˈArt Karlsruheˈ, aufgezeichnet wurde auch die Porträtsitzung des Reporters.
Heute wird vor dem Landgericht II in München entschieden, ob der oberste deutsche Fußballmanager Uli Hoeneß ins Gefängnis muss oder nicht. Auch während der Messeeröffnung war dies ein Hauptnebenthema. Niemand hofft, dass Hoeneß mit einer Bewährungsstrafe davonkommt. Wir sind gespannt.

Morgen wieder mehr. Beste Grüße aus dem sonnigen Badener Land
Michael